Am Freitag verlor die Jugendmannschaft zu 8 in Ellwangen. Im direkten Vergleich befinden sich die Jungfalken jedoch weiterhin vor den Ellwangern und haben die Meisterschaft somit weiter in der eigenen Hand.

Verloren. Gegen Ellwangen. Wie war das mit dem 21:1 vom Saisonbeginn? Woran lag es? An der Tatsache, dass sich seit Wochen kein Jugendspieler mehr dazu bemüßigt ins Training zu kommen? An dem Fakt, dass gut die Hälfte der Stammmannschaft aus mehr oder weniger wichtigen Gründen fehlte? Dies sei einmal dahingestellt.
Das Spiel begann gar nicht schlecht. 3 Punkte im ersten Inning erzielt, das war zwar nicht Rekordwert, aber es konnte sich sehen lassen. Dann 2 kassiert, man lag also noch in Führung. Die Frage war lediglich wie lange noch…
Nach 4 Innings waren wir bei einen Stand von 5:4 angekommen. Nachdem Andrew Mounts jedoch den Mount verließ brachten die Elks 5 Punkte über die Platte, bis das ersehnte dritte Aus gemacht wurde. Es galt also einen Rückstand von 4 Punkten aufzuholen, das ganze in 2 Innings.
Leichter gesagt als getan… 3 Batter später folgte die prompte Ernüchterung, kein Punkt, nicht mal einen Batter auf Base gebracht, da war das Inning auch schon wieder zu Ende. Also wieder ab ins Feld, bloß keine Punkte kassieren. Aber was Ellwangen kann, können wir schon lange, 3 Schlagleute später, ging es ein letztes Mal zum Schlagen.
8:9, Bases loaded, 2 Aus, 2 Strikes, 1 Ball. Das war der Stand, als Andrew Mounts zum erhofften Home Steal ansetzte, um den Ausgleich zu erzielen. Der Ellwanger Pitcher schien aber überhaupt nicht verwirrt und warf Andrew locker aus.
Ball Game, die erste Saisonniederlage der Jungfalken war perfekt. Ein kleiner Rückschlag für die Meisterschaftsambitionen der Jugend, die sich im direktem Vergleich aber immer noch vor den Ellwangern befindet. Ein Sieg gegen Schwäbisch Hall reicht also zum Gewinn der Meisterschaft.