Die Falcons haben am vergangenen Samstag klargestellt was sie können. Gegen den Tabellenführer aus Herrenberg gelang der ersten Mannschaft die Überraschung, mit 16:15 entschied man das Spiel für sich, obwohl es vor Spielbeginn nicht danach aussah.
Die Falcons müssen immernoch auf einige Stammspieler verzichten, auch die Ersatzspieler aus der zweiten Mannschaft haben größtenteils gefehlt, so gaben an diesem Tag gleich zwei Spieler ihr (erfolgreiches) Debüt:
Regina Guth (vermutlich die erste Damenspielerin in der Verbandsliga Baseball) und Adrian Groß, der 16 Jährige hat erst im Winter angefangen Baseball zu spielen!

Die Falcons starteten konzentriert in die Partie, kein Schlagmann der Gegnger konnte die erste Base erreichen, Pitcher Ben Hertling schickte auch gleich zwei Schlagmänner per Strikeout zurück auf die Bank.
In der Offensive konnte man sich dann direkt absetzen, es konnten direkt im ersten Schlagdurchgang alle Spieler der Falcons einmal schlagen, so stand es nach dem ersten Inning 0:4 für die Falcons.
Doch die Gäste schlugen direkt zurück und glichen, begünstigt durch einen nicht gefangenen Flyball aus.
Doch die Falcons eroberten die Führung wieder zurück und lagen nun mit 5:4 in Front. In den folgenden Innings waren dann die Wanderers gefühlt „am Drücker“, doch sie konnten sich nie weiter als drei Punkte absetzen, so war es im 7. Inning an den Hausherren sich abzusetzen, mit 4 Hits und einigen Walks schafften sie es fünf Punkte zu erzielen und sich so auf 13:15 abzusetzen. Doch die Herrenberger gaben nicht auf, sie schafften direkt wieder den Ausgleich, gegen den nun werfenden Spielertrainer Georg Oberst.
Die Falken konnten durch Regina Guth im achten Inning den Führungspunkt zum 15:16 erzielen und diese Führung dann auch nachhause bringen. Die letzten drei Aus pitchte im letzten Inning Closer Daniel Survila.

Insgesamt eine erfreuliche Leistung, jedoch hat man es sich oft durch unnötige Fehler schwer gemacht.
Mit diesem Sieg sind die Falken nun Vierter in der Tabelle und nur noch 1,5 Spiele vom Tabellenführer entfernt.

Die nächsten beiden Spiele müssen zudem ohne Trainer Georg Oberst bestritten werden, der für 3 Wochen in die USA fliegt. In zwei Wochen ist dann Youngster Joshua Elgart wieder mit von der Partie, der seinerseits von einem USA-Trip zurückkehrt.

Nächste Woche treten die Falcons auswärts in Göppingen an, ein durchaus schlagbarer Gegner, jedoch fehlt zusätzlich nächste Woche noch Stammcatcher Dennis Prei, man wird also sehen wie sich die Falcons beim Tabellendritten schlagen.