Wie schon im Hinspiel musste man gegen die GreenSox aus Göppingen eine bittere Niederlage hinnehmen. Die Falcons verloren das Spiel mit 12:8, in Göppingen auf der Natowiese.
Die Falken konnten erneut nicht auf die gesamte Mannschaft zurückgreifen, es fehlten Coach Georg Oberst und Catcher Dennis Prei.
Die Falcons schafften es während des gesamten Spielverlaufs nicht einfache Aus zu produzieren, somit standen am Ende des Spiels 7 Errors bei  den VfB’lern, während die GreenSox lediglich einen Error im gesamten Spielverlauf machten, was letztendlich den Ausschlag gab. Die Pitcher Ben Hertling und Daniel Survila konnten sich somit nicht auf ihre Verteidigung verlassen und mussten viele unnötige Punkte abgeben.  Doch auch in der Offensive lief es nicht rund. Während bei den Göppingern jeder Schlag auf die Linie zu fallen schien oder schlechte Schläge gerade noch Foul wurden konnten sich die Falcons auf ein solches Glück nicht verlassen, viele gute Schläge landeten direkt in den Handschuhen der Gegner, aber auch einige Baserunningfehler kosteten wertvolle Punkte, eine strittige Entscheidung an der Homeplate war dann für die Falcons die Krönung.
Zwar konnte man sich nach einem 6:1 Rückstand zurückkämpfen und im 7. Inning sogar eine 7:8 Führung herausspielen, doch machte man im letzten Inning insgesamt drei Errors, die den Gegnern die Führung zurückgaben.
Die Greensox hingegen konnten drei schnelle Aus herausspielen.

Nun gilt es die Defensivleistung zu steigern, um beim nächsten Spiel gegen den neuen Tabellenführer aus Sindelfingen besser auszusehen. Spielbeginn ist am Sonntag um 15:00 Uhr im Pfaffenhau.