Schüler 1
Trotz guter Leistung reichte es für die Mannschaft, die am Samstag von Georg Oberst und Max Feldhoff betreut wurde nicht zu einem Sieg. Denkbar knapp unterlagen die Jung-Falken mit 15:16 beim Auswärtsspiel in Göppingen bei den Green Sox.
Die Falcons werden die nächsten Wochen mit Trainer David Bergerson verstärkt am Schlagen arbeiten, um in drei Wochen beim nächsten Spiel gegen die starken Heideköpfe aus Heidenheim ein gutes Spiel abzuliefern.

Damen
Nichts zu holen gab es für die Softballerinnen der Falcons. In Stuttgart bei den Reds verloren die Mädels mit 16:6.
Nächste Woche müssen die Damen in Schwäbisch Hall ran.

Herren 2
Erfolgreich war die zweite Mannschaft der Falcons am Samstag gegen die dritte Mannschfat aus Tübingen. Besonders die starke Offensive konnte dabei überzeugen, sie produzierte in 7 Innings 20 Runs. Die Hawks konnten dem nur 10 Punkte entgegensetzen. Die Pitcher, Andrew Mounts und Hauke Rasche haben ihren Job also gut gemacht.
Jetzt heißt es an den vielen kleinen Fehlern in der Defensive zu arbeiten, vorallem einige mentale Fehler kosteten viele Punkte.
Die Falcons 2 sind, nach zwei Spielen, mit zwei Siegen Tabellenführer in der Bezirksliga Gruppe 3.

Schüler 2
Die zweite Schülermannschaft musste sich gegen erwartungsgemäß starke Heidenheimer Schüler behaupten. Man merkte den zum großen Teil noch unerfahrenen Ulmer Spielern an, dass Sie gegen die routinierten Heideköpfe deutlich überfordert waren.
Nichtsdestotrotz versuchten sie die schnellen und platzierten Würfe der Heidenheimer Pitcher zu schlagen.
Nach 4 gespielten Innings stand es 15:0, eigentlich wäre jetzt ein Spielabbruch wegen Überlegenheit gekommen. Die Coaches entschieden sich allerdings noch ein Inning ranzuhängen. Nach einem Pitcherwechsel konnten jetzt auch die Falcons einige Bälle ins Spiel bringen und einige Walks erreichen, somit konnten die kleinen Falken noch 5 Punkte zum 15:5 Endstand erzielen.

Herren 1
Die erste Garde der Falcons hatte am Sonntag ihr erstes Saisonspiel auf heimischen Boden gegen die Green Sox aus Göppingen.
Anders als die Schüler einen Tag zuvor konnten sich die Falcons in diesem Spiel knapp durchsetzen und mit 12:10 den ersten Saisonerfolg verbuchen.
Lange Zeit sah es allerdings nicht danach aus. Obwohl die Falken konstant Leute auf Base bringen konnten wurden die oft vielversprechenden Möglichkeiten verschenkt. So waren es lange Zeit die Greensox, die die Führung inne hatten, zwar konnten diese insgesamt deutlich weniger Hits landen (11 an der Zahl, den Falken gelangen 17), jedoch schlugen die Göppinger regelmäßig Kapital aus ihren Schlägen. So konnten die Green Sox auf 2:7 im 5. Inning davonziehen. Durch diesen Rückstand aufgerüttelt erwachten die Schläger der Falcons, insgesamt fünf Hits erzielten die Falken, die auch zu fünf Punkten führten, das bedeutete den Ausgleich.
Die Green Sox punkteten jedoch weiter, 2 Punkte im 6. Inning, und 1 Punkt im 7. Inning. Erst im 8. Inning konnte Spielertrainer David Bergerson dann Punkte für die Greensox verhindern, hier schickte er zwei Schlagmänner der Greensox auf die Bank zurück. In den Innings 6 und 7 hatte er Probleme mit der konstant kleinen Zone des Unparteiischen und harmonierte auch mit Catcher Joshua Elgart nicht so richtig. Ein Catcher Wechsel auf Benjamin Hertling brachte die nötige Ruhe für Bergerson.
Die Falcons lagen dennoch im 8. Inning wieder mit 3 Punkten zurück, Spielstand 7:10.  Jetzt legten die Falcons erneut los, 6 Basehits (davon ein Double von Benjamin Hertling und ein Triple von Valeri Wiegel) und zwei schwerwiegende Errors der Göppinger Verteidigung bedeuteten erneut 5 Punkte für die Falken, die jetzt erstmals im Spiel führten.
Erneut war es Benjamin Hertling, der Verantwortung übernahm und das letzte Inning pitchte. Das erste Aus war schnell erzielt, der nächste Schlagmann war schwer angeschlagen (Fußverletzung), trotzdem beförderte er den Ball bis an den Centerfieldzaun, wurde jedoch aufgrund seiner Verletzung fast auf Eins noch ausgeworfen. Der nächste Schlagmann kassierte ein Strikeout und somit war der Sieg zum greifen nahe. Der letzte Schlagmann der GreenSox beförderte den Ball nochmal ins Leftfield, Akira Iwane warf den Ball zu Shortstop Georg Oberst und dieser wiederum verlängerte auf Max Feldhoff, der am zweiten Base stand, hier wurde dann der humpelnde Göppinger Spieler vom ersten Base ausgemacht. Somit war der Sieg für die Falken in trockenen Tüchern. Die Falcons wünschen dem Verletzten eine schnelle Genesung!
Auf Ulmer Seite konnte besonders Spielertrainer David Bergerson überzeugen, er erzielte in 6 At-Bats 5 Basehits.

Hier findet ihr einen Zeitungsbericht der Südwestpresse zum Spiel.

Hier findet ihr die Saisonvorschau vom Sonntag:
(klicken für größere Ansicht)

Nächstes Wochenende müssen die Falcons zum Auswärtsspiel nach Bretten und hoffen auf eine stärkere Leistung, um das Spiel nicht wieder (unnötig) spannend zu machen.