Zwei Ulmer Teams traten am heutigen Sonntag in Schriesheim zum Auswärtsspiel an. Während die Damen mit 21:11 erfolglos blieben, konnte die Herrenmannschaft um Coach David Bergerson mit 11:16 das dritte Spiel infolge für sich entscheiden.

Das erste Inning fing sofort ereignisreich an und war für beide Teams das punktreichste. Georg Oberst eröffnete auf Ulmer Seite das Spiel mit einem Hit über den Zaun des verkürzten Leftfields, was mit einem Double belohnt wurde. Nach zwei weiteren Hits, drei Walks und insgesamt fünf produzierten Punkten wechselten die Falken in die Defensive. Doch die Raubritter hatten einen vergleichbaren Start und verlangten dem Ulmer Werfer Georg Oberst vier Punkte ab. Der Punktestand von 4:5 veränderte sich erst im dritten Inning wieder. Die Ulmer brachten zwar einen Run nachhause, die Gegner übernahmen aber mit 7:6 die Führung. Schon im nächsten Inning landete aber der Ball von Joshua Elgart zum Double weit hinten im berüchtigten kurzen Leftfield. Er brachte durch den anschließenden Single von Valeri Wiegel den Ausgleich ein. Ab dem vierten Inning übernahm Spielertrainer David Bergerson den Werferhügel. Lediglich durch zwei von Bergerson selbst verschuldete Fehler konnten die Raubritter in den von ihm gepitchten Innings punkten.  Die Offensive der Falcons lief ab dem sechsten Inning wieder an und steigerte sich kontinuierlich bis zum achten Inning. Sieben Hits, zwei Hit by Pitch, ein Walk und zwei Fehler der Gegner brachten erst zwei, dann drei und schließlich vier Punkte über die Homeplate. Im siebten Inning wurde es zwar kurzzeitig spannend als die Raubritter auf den eingewechselten Joshua Elgart mit drei Runs auf 12:11 verkürzten. Der erfahrene Haudegen Georg Oberst übernahm aber daraufhin erneut das Ruder und brachte das Boot in den sicheren Hafen. Nach den besagten vier Punkten im achten Inning stand es 16:11 für die Falcons. Die zwei folgenden Halb-Innings änderten auch nichts mehr an dem Spielstand.

Durch diesen dritten Sieg teilen sich die Ulm Falcons die Tabellenspitze mit den Stuttgart Red, die heute beim auswärtigen Spiel gegen die Gammertingen Royals mit 7:9 ebenfalls ihren zweiten Sieg heim brachten.

Nächste Woche am 29. Mai sind die Gammertingen Royals zu Gast in Ulm.

Geschrieben von Larry Wiegel