Herren 1:
Spiel 1:
Die Mannen um Alex Triantafillo standen vor den Spielen gegen Mitaufsteiger München Caribes gehörig unter Druck, schließlich konnte man bisher noch kein Spiel gewinnen, auch wenn die Spiele immer nur knapp verloren wurden. Heute musste der erste Sieg her. Die Falcons konnten im ersten Spiel abgesehen von Max Feldhoff in Bestbesetzung auflaufen, allerdings waren drei Akteure angeschlagen (Arthur Müller, Zerrung im Oberschenkel, Daniel Survila und Florian Steinborn, beide Knieprobleme). Nachdem man nach dem ersten Durchgang 1:0 nach einem Feldspielfehler hinten lag, legten die Falcons um Starting Pitcher Daniel Survila los. Kontinuierlich punkteten die Falcons zum  verdienten 7:1 Endstand. Die Erleichterung war der Mannschaft deutlich anzumerken.

Spiel 2:
Das zweite Spiel startete verheißungsvoll für die Falcons, die ersten drei Schlagleute schafften es hier auf Base, allerdings konnten sich die Caribes ohne Punkte aus dem Inning retten, da die Falcons sich im Baserunning sehr ungeschickt verhielten. Die Münchner konnten daraufhin bis ins 6. von 7. Innings 3 Punkte erzielen. Bis dahin konnten die Falcons trotz vieler guter Kontakte keine Punkte erzielen, es schien fast so als hätte das Pech die Falcons wieder eingeholt. Doch im 6. Inning konnten die Falcons nach einigen harten Schlägen ausgleichen. Die Caribes schafften es im 7. Inning auf den Spielertrainer Alex Triantafillo nicht zu punkten. Allerdings konnten auch die Falcons aus der Gelegenheit kein Kapital schlagen, somit stand es 3:3 und somit ging es in die Verlängerung. Wiederum konnten die Münchner nicht vorlegen. Nun wurde der angeschlagene Survila eingewechselt, der es auch prompt mit einem Schlag auf Base schaffte, für ihn kam ein sogenannter Pinch Runner, ein „Ersatzläufer“, da Survila mit seinem Fuß zu kämpfen hatte. Anschließend schaffte es Florian Steinborn mit einem Bunt auf Base und schob den Pinch Runner Bela Cluse weiter auf die zweite Base. Georg Oberst brachte beide Läufer weiter auf die zweite und Dritte Base. Somit hatten die Falcons nun mehrere Matchbälle den Siegpunkt zu erzielen, allerdings konnten sich die Caribes nochmals aus dem Inning retten, die Falken schafften es einfach nicht den Ball gut genug ins Spiel zu bringen. Es ging also weiter.
Nachdem sich die Falcons im 9. Inning nochmals schadlos halten konnten, allerdings selber auch keine Punkte erzielten. Legten die Münchner auf den mittlerweile werfenden Benjamin Hertling im 10. Inning drei Punkte vor. Hierauf fanden die Falcons dann keine Antwort mehr und mussten das hart umkämpfte Spiel nach über 3 Stunden Kampf abgeben.

Nichtsdestotrotz war Trainer Triantafillo mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden. Jetzt heißt es die gute Leistung auch am Wochenende gegen den amtierenden Vizemeister Ingolstadt Schanzer zu zeigen, um mindestens wieder einen Sieg mitzunehmen. Gespielt wird am Sonntag, 13.05. ausnahmsweise um 13:30 Uhr.

Herren 2:
Die zweite Mannschaft konnte gegen den letztjährigen Bezirksligameister, Göppingen GreenSox 2 einen deutlichen 16:1 Sieg feiern. Während man letztes Jahr kein Spiel gegen die GreenSox gewinnen konnte zeigte die junge zweite Mannschaft was sie drauf hat und ist somit mit drei Mannschaften punktgleich auf dem 3. Tabellenplatz.

Damen:
Da unsere Mädels leider nur zu 6. antreten konnten ging das Ligaspiel gegen die Villingendorf Cavemen mit 0:7 verloren. Nichts deste Trotz ließen sich die angereisten Damen den Tag nicht vermießen und spielten, mit zusätzlicher Spielerin der Gegner, ein ansehnliches Freundschaftsspiel. Trotz des neu zusammengewürfelten Infields gestaltete sich das Spiel besser als gedacht. Bereis im ersten Inning erschlugen sich die Damen ganze 5 Punkte, bis sie durch die 2 automatischen Aus gestoppt wurden. Auch die Feldverteidigung gelang von Anfang an ohne größere Probleme. Bis ins 6. Inning konnte man sich mit 9:10 am Gegner halten, bevor im entscheidenden 7. Inning der Gegner mit 3 Runs das Spiel zum 13:11 entschied. Unsere Mannschaft ging jedoch mit erhobenen Köpfen und guter Laune vom Platz. Alles in allem ein gelungener Test, in dem sich einige Spieler für neue Positionen im Infield anboten.

Jugend:
Die Jugendmannschaft konnte mit einem 15:10 Sieg gegen die Ellwangen Elks den Anschluss an die Tabellenspitze halten und ist momentan Dritter. Jetzt heißt es in der Rückrunde nochmal ranklotzen, dann ist noch alles drin.