Ein sehr erfolgreiches Wochenende neigt sich dem Ende zu. Alle Teams der Falcons konnten gewinnen, jedoch mussten dafür alle, mit Ausnahme der Damen, bis zum letzten Inning kämpfen. Das taten die Falcons sehr erfolgreich und fuhren so eine Reihe von Siegen ein:

Schüler
Gammertingen Royals 14:17 Ulm Falcons
Beim Spiel zuhause gingen die Falcons zunächst in Führung, mit der Zeit entwickelte sich jedoch ein ausgeglichenes Spiel, dass geprägt war von einer starken Offense auf beiden Seiten, so gelang es Elias Redle zum Beispiel seinen bereits 3. Saison-Home-Run über die Feldmakierung zu hauen.
Am Ende setzten sich die Schüler durch und holten damit ihren 6. Saisonsieg, sie stehen jetzt auf den 2. Tabellenplatz, da sie noch zweimal gegen den Tabellenersten aus Heidenheim spielen ist aber noch alles drin.

Jugend
Aichelberg Indians 12:13 Ulm Falcons
Auch die Jugend lieferte sich nervenaufreibendes Duell mit ihren Gegnern aus Aichelberg, gegen die man bereits im Hinspiel in die Extra-Innings gegangen war. Dabei konnte die Jugend bereits in ersten Inning mit 1:2 in Führung gehen und bauten diese bis zum Ende des 4. Innings um 6 Punkte aus, da auch die Aichelberger einige Male punkteten stand es Ende des 4. Innings 4:11 für Ulm. Dann jedoch musste der starke Starting Pitcher Thorben Rasche vom Mount, seine Nachfolger Lukas Krimmel und Siegfried Krämer hatten beide Probleme mit der Zone, sodass die Aichelberger 8 Punkte erzielen konnten, Mitte des 5. Innings stand es 12:11 für Aichelberg. Die Jugend bewies jedoch wieder, dass sie die wohl stärkste Offense der diesjährigen Jugendliga sind und brachten die beiden zum Sieg benötigten Punkte ohne Probleme über die Platte.
Da Göppingen zeitgleich verlor haben die Jungfalken, jetzt mit 7 Saisonsiegen, den ersten Platz zurückerobert. Die Meisterschaft ist nun wieder aus eigener Kraft erreichbar.

Damen
Stuttgart Reds 5:21 Ulm Falcons
Bei sonnigem Wetter gewannen die Damen mit 21:5 gegen die erste Garde der
Stuttgart Reds.
In einem schnellen Spiel gelang den Damen fast alles. Nach schnellen Aus
und ohne Gegenpunkt gingen die Damen schnell selbst an den Schlag und
schlugen einen Hit nach dem anderen.
Dabei wurde die Line-Up der Falcons fast 2x durchgeschlagen, sodass es nach dem ersten Inning bereits 11:0 stand. Das 2. Inning ging mit 2 Punkten auf Stuttgarter und keinem auf Ulmer Seite zügig vorbei, sodass bei einem Spielstand von 11:2 das 3. Inning bei schwül-warmen 30°C begonnen wurde. Stuttgarts Mannschaft verspürte nochmal Hoffnung, und durch kleine (wahrscheinlich dem Wetter geschuldeten) Patzern stand es nach dem ersten Halbinning „nur“ noch 11:5. Nun kamen unsere Damen wieder an den Schlag und zeigten eine ähnliche Performance wie im 1. Inning! Durch Hits, Doubles, Steals und gutes Baserunning wurden erneut 10 Punkte abgeholt, ehe man wieder ins Feld musste. Stuttgart musste zwingend Punkte machen, da sonst die 15-Run Rule greifen würde. Dementsprechend aggresiv zeigten Sie sich am Schlag, aber solides Pitching und schnell geholte Flyouts sorgten 3 Batter
später für den nächsten Saisonsieg der Damen. Nächsten Sonntag geht es nach Schwäbisch Hall, mal schehen ob die diese
Leistung auch dort wieder zeigen werden!

Herren II
Ulm Falcons 11:8 Göppingen Green Sox
Auch die 2. Garde spielte ein äußerst knappes Spiel, aus dem sie als Sieger hervor gingen. Das Spiel war vom ersten Moment an intensiv und spannend: Die Göppinger gingen im ersten Inning mit 0:1 in Führung, dieser Spielstand blieb 3 Innings erhalten, bevor die Falcons ausglichen, und dann im 5. Inning sogar mit 3:1 in Führung gingen. Jedoch glichen die Göppinger diese Führung sofort wieder aus. Dann jedoch lief es besser für die Falcons, in den folgenden Innings konnten sie sich eine 11:3 Führung herausspielen. Als jedoch Andrew Mounts nach 7,5 starken Innings den Mount verließ konnten die Göppinger wieder Punkten und taten dies auch gleich, am Ende des 8. Innings stand es 11:5. Im letzten Inning geriet der Sieg nochmal ins Wanken, als Efthimious Flüge mit der Strike Zone und den Schlagfähigkeiten der Göppinger haderte. Adrian Groß, der für Flüge zum Pitchen kam, beendete das Spiel jedoch souverän.
Ein besonderes Wort ist zudem Wolfgang Bühl zu widmen: Der Senior der 2. Garde bekam im 6. Inning einen Flyball ins Gesicht, was seine Brille so ungünstig verbog, dass sie ihn ins Gesicht schnitt. Dennoch spielte er mit blutenden Schnitten und geprellter Nase und Augenhöhle das Spiel zu Ende.

Herren I
Ulm Falcons 4:7 Stuttgart Reds
Ulm Falcons 7:4 Stuttgart Reds

Auch die erste Garde konnte beim Kellerduell der Regionalliga zumindestens einen Sieg für sich verbuchen. Im ersten Spiel ging es allerdings denkbar schlecht los: Nach 3 Innings lagen die Falcons bereits 0:4 hinten. Diesen Rückstand holten die Falcons nicht mehr auf, zwar kamen sie noch auf 4:6 ran, mussten sich aber am Ende mit 4:7 geschlagen geben.
Besser lief es im zweiten Spiel, bei dem die Falcons konzentrierter zu Werke gingen und sich damit eine verdiente Führung erarbeiteten, die sie nicht mehr her gaben. Anders als in den letzten Spielen stand die Defense jedoch in beiden Spielen sicherer, was Hoffnung auf die nächsten Spiele macht.
Die Falcons befinden sich mit 3 Siegen und 11 Niederlagen weiterhin auf den letzten Platz der Regionalliga, Stuttgart liegt jedoch punktgleich davor. Die letzten Spiele haben aber gezeigt, dass mit den Falcons in der Rückrunde definitiv zu rechnen ist, der Klassenerhalt ist weiterhin problemlos möglich.