Trainingslager_2013_004

Am vergangenen Osterwochenende fand wieder das alljährliche Trainingslager der Herrenmannschaften statt. Insgesamt knapp 25 Spieler haben vier Tage lang den kalten Temperaturen getrotzt und sich auf die Saison vorbereitet.

Am Freitag und Samstag wurden die geplanten Trainingseinheiten gewaltig vom Wetter durcheinander gewürfelt. So wurden am Freitag vor allem Baserunning und Schlagen trainiert, da ein Training auf dem Baseballfeld nur bedingt möglich war. Am Samstag dagegen fiel dann das komplette Programm ins Wasser bzw. in den Schnee, vormittags wurde deshalb kurzerhand im Fitnessstudio Clever Fit (neuer Silber-Partner) trainiert. Nachdem das geplante Spiel gegen Ellwangen nachmittags abgesagt werden musste spielten die Mannschaften noch ein kleines internes Trainingsspiel, soweit das möglich war.

Am Sonntag hatte die erste Mannschaft ihre wohlverdiente Pause, während die zweite Mannschaft am Feld trainierte. Am Montag fand dann ein Dreierturnier gegen Füssen (Regionalliga) und Heidenheim
(1. und 2. Bundesliga) statt. In beiden Spielen schlugen sich die Mannen um Senad Sekic gut, auch wenn man, insbesondere im zweiten Spiel gegen Heidenheim merkte das es noch früh in der Saison ist. Hier wirkten die 1. und 2. Ligaspieler aus Heidenheim schon deutlich abgezockter.

Hier die Ergebnisse:

  • Füssen Royal Bavarians 4:4 Ulm Falcons
  • Heidenheim Heideköpfe 12:1 Füssen Royal Bavarians
  • Ulm Falcons 3:9 Heidenheim Heideköpfe

Dennoch zeigte sich Trainer Sekic zufrieden, sah aber auch Handlungsbedarf, vor allem in den Bereichen „Execution“ und Verhalten auf den Bases. Auch am Timing beim Schlagen muss noch gearbeitet werden, was aber zu dem frühen Zeitpunkt in der Saison noch völlig normal ist.

[slideshow_deploy id=’4385′]

 

Vielen Dank noch an unsere Partner, die uns bei der Durchführung des Trainingslagers unterstützt haben:

  • Gasthof Lindenmeier
  • VfB Sportgaststätte
  • Clever Fit Ulm Fitnessstudio
  • New Bowling Center, Neu-Ulm
  • Bad Blau, Schwimmbad Blaustein

Diesen Samstag findet nochmal ein Arbeitseinsatz mit anschließendem Schlagtraining statt. Insbesondere Spieler der Jugendmannschaft sind hier angehalten ihren Teil zum Platzbau beizutragen.
Am nächsten Wochenende startet dann die offizielle Saison für alle Mannschaften, vemutlich noch vor „provisorischer“ Kulisse, bis die neue Tribüne fertiggestellt wird.