5:4 gewinnen die Falcons gegen die Sindelfingen Squirrels vor toller Kulisse. Zunächst sah es so aus als würden die Falcons trotz 2:0 Rückstand leichtes Spiel haben, konnte man doch im Gegenzug direkt 3 Punkte entgegensetzen. Danach folgte jedoch lange nichts. Die Falcons taten sich schwer gegen den routinierten Werfer der Squirrels. Die 150 Zuschauer beim Heimdebüt warteten vergebens auf ein ähnliches Offensiv-Feuerwerk wie vergangene Woche in Freiburg und Neuenburg.
Ein glänzend aufgelegter Daniel Survila hielt die Falcons im Spiel. So stand es im 8. Inning 3:5 für die Falcons, ehe es nochmals spannend wurde. Neuzugang Florian Dahlbeck bekam das Vertrauen als Closer, haderte aber anfangs etwas mit der Strikezone. Bei einem Aus musste er den Anschlusspunkt hinnehmen und hatte Läufer auf dem 2. und 3. Base. Er schaffte es jedoch die zwei verbleibenden Schlagleute per Strikeout zurück auf die Bank zu schicken. Im letzten Inning ließen die Mannen um Senad Sekic dann nichts mehr anbrennen, drei schnelle Aus, dazwischen ein Hit der Gäste war alles und Saisonsieg Nummer drei war in trockenen Tüchern. Insgesamt eine eher schwache Leistung der Ulmer, jedoch brachte es Coach Sekic auf den Punkt: „Auch solche Spiele musst du gewinnen!“. Das haben die Falcons getan, hoffen allerdings am Sonntag in Tübingen auf eine bessere Leistung. Hier auch wieder mit Co-Trainer Georg Oberst, der mit der BaWü-Schüler-Auswahl den Little League Sieg für unseren „Bezirk“ klar gemacht hat.

Anschließend gab es noch ein kleines Gewinnspiel, hier durften vier Gäste ihr Glück beim Strike werfen versuchen.

Vielen Dank noch an unsere Partner, die uns bei der Durchführung des Spielbetriebs unterstützen: Clever Fit, Gold Ochsen (vielen Dank für das Freibier), Pepsi, Dietrich Theater, Bad Blau und die Volksbank Ulm – Biberach.

Ein besonderer Dank gilt noch Jürgen Walther, der uns vor Ort unterstützt hat und auch neue Falken-Trikots gespendet hat, die ihr dann hoffentlich nächstes Heimspiel bestaunen könnt. Desweiteren noch vielen Dank an Jan van den Berg, Ehrenpräsident des BWBSV der den First Pitch der Saison ausgeführt hat. Auch vielen Dank an unseren „Neu-Stadionsprecher“ Dennis Prei, der die Zuschauer fachkundig und humorvoll durch den Mittag begleitete.

Hier der Link zum Zeitungsbericht der SWP mit Bild: hier

Bereits am Samstag spielte die zweite Mannschaft daheim gegen den Vorjahresmeister aus Bad Mergentheim, die Warriors. An diesem Tag hatte die zweite Garde den Gästen nichts entgegen zu setzen und verlor mit 12:0.