Am Sonntag hatten die Falcons die Kehl Mosquitos zu Gast. Die Mannschaft zeigte sich zu Beginn des Spiels optimistisch in diesem Spiel den 5. Sieg im 5. Spiel zu holen. Zudem gab es das erste Mal die neuen Trikots zu bestaunen, welche vergangene Woche fertig produziert in Ulm angekommen waren.

teamfotoh1

Bei strahlenden Sonnenschein begann das Spiel für die Falcons mäßig: Im ersten Inning gab Florian Dahlbeck auf dem Mount ein Run ab, dem die Falcons drei Innings hinterher liefen, bevor sie im vierten Inning mit 2:1 in Führung gehen konnten. Im 6. Inning bekam Florian Dahlbeck nach einer bis dahin sehr guten Leistung zusehends Probleme auf dem Mount, sodass Dani Survilla ihn als Pitcher ersetzte. Das Spiel blieb auch danach sehr ausgeglichen, beide Mannschaften schenkten sich nichts.

Im achten Inning schaffte Florian Steinborn dann den vermeintlichen Befreiungsschlag: Beim Stand von 4:3 für Ulm schlug er einen starken Double, der zwei weitere Runs nach Hause brachte, sodass die Falcons vor Beginn des neunten Innings 6:3 vorne lagen.

senadpicks

Bevor das Spiel weitergehen konnte sorgte jedoch der mittlerweile eingesetzte Regen für eine Unterbrechung des Spiels. Erst knapp dreißig Minuten später ging es weiter.
Für die Falcons heißt es nun unter der Woche hart zu trainieren, damit am kommenden Sonntag gegen Freiburg der fünfte Saisonsieg geholt werden kann. weiter. Nun jedoch schienen die Falcons den Faden verloren zu haben: Die Gäste aus Kehl schafften zunächst den Ausgleich, und gingen dann sogar mit 6:8 in Führung, bevor die Falcons das dritte Aus erzwingen konnten. Da die Falcons Offense nun jedoch keine Hits mehr zu Stande brachte konnte die erste Niederlage nicht abgewendet werden. Am Ende stand ein, nicht unverdienter, 6:8 Sieg für die Kehl Mosquitos.