10176081_654840707896770_6336870608514498940_nAm vergangenen Sonntag öffneten die Falcons zum ersten mal in dieser jungen Saison ihre Tore und luden ein zum Opening Day, dem ersten Heimspiel dieser Saison.
Bei strahlendem Sonnenschein, leckerem Essen und Musik genossen ca. 120 Zuschauer im Pfaffenhau die zwei Spiele der Ulmer gegen die Royal Bavarians aus Füssen.

Leider wurde ziemlich früh klar, dass es für die Ulmer nicht so einfach werden würde wie in Ingolstadt, als Ulm vor drei Wochen zwei Siege mit nach Hause brachte.

Gleich im 1. Inning des ersten Spiels konnten die Bayern mit zwei Runs in Führung gehen.
Ulm hatte nur sehr wenig entgegenzusetzen und so konnte Füssen die Führung durch Walks und 6 Hits mit zwei weiterem Runs im 4. und nochmals zwei Runs im 5. Inning ausbauen.

Am Ende stand es dann 0-6 aus Ulmer Sicht.
Eine verdiente Niederlage, da zu viele Fehler in jedem Bereich des Ulmer Spiels gemacht wurden.

Das zweite Spiel wollten die Ulmer nun erst recht gewinnen doch konnten die Königlichen wieder schnell in Führung gehen.
Nach dem 1. Inning stand es bereits 0-4 und nachdem die Bayern im 4. Inning am Schlag gewesen waren hatten sie sich eine 0-10 Führung erarbeitet.

Nun erwachten die Schläger der Ulmer zum Leben und es konnten die ersten Runs erzielt werden.
Drei Runs im 4. Inning und vier Runs im 5. Inning für die Falcons machten das Spiel noch einmal spannend.

„Hier hätten wir die Chance gehabt das Spiel zu drehen“ sind die Worte von Manager Florian Steinborn.

Doch im 6. Inning konnten die Royal Bavarians nochmal zwei Punkte über die Platte bringen und die Falken dann bis zum Schluss zu Null halten.

Endstand im zweiten Spiel: 7-12

„Wir wollten unbedingt ein Spiel gewinnen“, meinte Trainer Senad Sekic nach dem Spiel „doch die Gegner waren gut und wir haben zu viele Fehler gemacht und natürlich nicht genug geschlagen“.

10277770_654840064563501_8874386140272870714_nDer einzige Lichtblick an diesem Sonntag war der US-Import Cody Carrol, der einen Tag davor angekommen war und ein solides Spiel machte.
„Er passt super in unsere Junge Mannschaft und wird uns sicherlich in jeder Hinsicht unterstützen“ sagt Florian Steinborn.

Am Muttertag (11.5) werden die Falcons nächste Woche die Atomics aus Garching empfangen, der Aufsteiger konnte bisher alle seine Spiele gewinnen und konnte starke Neuzugänge für sich verbuchen.
Noch befinden sich die Falken im Soll: Die Hälfte der Spiele gewinnen, mit 2 Siegen und 2 Niederlagen bewegt man sich momentan im Mittelfeld der Tabelle.