Herren 1:
Die gute Nachricht zuerst: Die Falken sind noch voll im Soll, 3 Siege und 3 Niederlagen aus 6 Spielen. Die schlechte Nachricht: Eigentlich wäre gegen den Tabellenführer aus Garching viel mehr drin gewesen.

Die Falcons starteten anders als die Spiele zu vor mit Daniel Survila als Pitcher in das erste Spiel, dieser machte seine Sache hervorragend, lediglich ein schwaches erstes Inning kostete ihn 2 Punkte. Die ersten Innings sind aber diese Saison generell ein Problem an dem die Falken arbeiten müssen. Zu oft startete man schon unkonzentriert in die erste Verteidigung. Danach konnten sich sowohl Survila, als auch seine Defense fangen: Lediglich ein weiterer Punkt gelang den Gästen aus Garching, während Survila mit 105 Pitches über die kompletten 7 Innings ging. Besonders bemerkenswert: Kaum ein Schlag ging über das Infield!

In der Offensive konnten die Falken gegen die bisher besten Pitcher der Liga Roland Wimmer und Yaeko Vazquez Gamez glänzen: Permanent konnte die Defensive der Gäste unter Druck gesetzt werden. So gelangen den Falcons acht Punkte und somit ein deutlicher und völlig verdienter 3:8 Sieg.

Im zweiten Spiel schien man genau da weiterzumachen wo man im vorherigen Spiel aufgehört hatte:
Gegen einen sichtlich überforderten Starting Pitcher der Gäste konnte man bereits nach drei Innings mit 1:5 in Führung gehen. Doch dann kam der Regen, nach fast 30 Minuten Pause ging es weiter und die alte Leier wiederholte sich, die Falcons kommen nach Regenpausen einfach nicht mehr in Fahrt, bereits letztes Jahr setzte es nach einer 3:8 Führung noch eine 9:8 Niederlage. Dieses Jahr schien es genauso, aus einem 1:5 wurde innerhalb von einem Inning ein 7:5. Die Mannen von Senad Sekic ließen sich aber nicht entmutigen, der mittlerweile werfende Oberst (für den angeschlagenen Cluse) konnte die Gäste kurz halten und gab lediglich noch einen weiteren Punkt ab. Die Falcons ihrerseits konnten jedoch ausgleichen und so ging es in den letzten Schlagabschnitt. Hier konnte Senad Sekic mit einem gewaltigen Double den Start machen, mittlerweile pitchte bei den Gästen wieder Roland Wimmer aus dem ersten Spiel. Das Spiel schien scheinbar schon gewonnen, 0 Aus, Läufer auf 2 eine glänzende Ausgansposition. Doch scheinbar haben die Falcons alles aus dem ersten Spiel verlernt: Es gelang einfach nicht den Punkt nach Hause zu bringen, der entscheidende Bunt wollte nicht gelingen und dann noch zwei Schläge direkt zu den Outfieldern und es ging in die Verlängerung. Hier konnten sich die Gäste dann gegen Caroll und Oberst eine zwei Punkte Führung erspielen. Doch die Falcons kamen wieder zurück, trotz zwei Aus gelang der Anschlusspunkt und ein Läufer auf dem zweiten Base … jetzt war es wieder an Sekic, der mit einem harten Schlag direkt in die Lücke auftrumpfen konnte, eigentlich ein sicherer Basehit und der Ausgleich, doch die Falcons haben die Rechnung ohne den herausragenden Shortstop der Garchinger gemacht, der junge Japaner beendete das Spiel mit einem spektakulären Diving Catch und anschließendem Wurf aufs erste Base.

Eine bittere Niederlage, aber letztendlich auch eine verdiente, denn zu viele einfache Fehler und zu wenig Entschlossenheit in den entscheidenden Situationen kosten in solchen Spielen den Sieg. Aber die Spiele machen Mut für die kommenden Begegnungen, denn im Gegensatz zu einer homogenen Teamleistung der Falcons, konnten bei den Gästen hauptsächlich Einzelspieler glänzen.

Nächste Woche geht es zu den Elks nach Ellwangen, ein altbekannter Gegner, der aus Erfahrung sehr solide und eingespielt ist. Die Elks haben wie die Falken 3 Siege bei 3 Niederlagen auf dem Konto. Ziel der Falcons ist wieder eine Punkteteilung, also einen Sieg vom Ellwanger Hartplatz entführen. Nicht dabei bei den Falcons sind der Langzeitverletzte Joshua Elgart, sowie Benjamin Hertling und Florian Steinborn, die Falcons werden aber trotzdem eine schlagfertige Mannschaft nach Ellwangen schicken können, alle anderen Spieler sind an Bord.

Herren 2
Die zweite Mannschaft lieferte ein starkes Spiel, mit 14:11 konnte der erste Sieg gegen die favorisierten Absteiger, Tübingen Hawks 2 eingefahren werden. Ein wichtiger Schritt, um das Ziel Klassenerhalt in der Landesliga zu schaffen.

Herren 3
Gerademal neun Leute, davon einige junge Springer haben sich gefunden, um den weiten Weg nach Schwäbisch Hall anzutreten. Ohne große Erwartungen ging man in die Partie, so ging das Spiel dann auch 18:03 an die Hausherren.

Damen
Auch die Damen waren in Schwäbisch Hall bei den Renegades zu Gast, auch hier gab es nichts zu holen, 18:8 ging das Spiel verloren. Bilder vom Spiel gibt es bei Sportfotografie Oehme: LINK

Jugend
Die Jugend hat nach hartem Kampf in Ladenburg mit 15:13 verloren. Nach dem deutlichen Sieg gegen Tübingen hat das Spiel gezeigt, dass man auch in der neuen Liga mit den etablierten Teams mithalten kann. Nächste Woche müssen die Jugendlichen nach Neuenburg, aufgrund von Konfirmationen ist es den Falcons aber vermutlich nicht möglich eine Mannschaft zu stellen, Neunburg zeigte sich hier beim Verlegen nicht kooperativ und so sieht es momentan so aus, dass das Spiel nicht stattfinden kann.

Schüler
FotoDie Schüler konnten sich über einen deutlichen 16:1 Sieg freuen. Die Gastgeber aus Göppingen, die Green Sox hatten mit einer neu formierten Mannschaft keine Chance gegen die starken Jungfalken. So bot sich die Gelegenheit für die Ulmer einige Spieler auf ungewohnten Positionen zu testen. Nach einer Woche Pause geht es am 25.05. direkt nochmal nach Göppingen.