Spielertrainer Senad Sekic zeigt vollen EinsatzAm vergangenen Sonntag waren die Füssen Royal Bavarians zu Gast, der Vizemeister des letzten Jahres wird als absoluter Meisterschaftsfavorit gehandelt und sollte den Falken als Gradmesser dienen, wo die Mannschaft steht.

Lange sah es im ersten Spiel nach einem extrem knappen Ergebnis aus, im 6. Inning stand es noch 4:4, bis dahin hatte die Führung immer wieder hin und her gewechselt. Nach einem schnellen Aus und einem Basehit der Gäste im vorletzten Durchgang konnte ein weiter Ball jedoch nicht zum vermeintlichen Aus verwandelt werden, somit konnten die Gäste auf 6:4 davonziehen. Im direkten Nachschlagen konnten die Falcons nichts zählbares erreichen. Was dann im letzten Inning kam hat wohl noch kein Ulmer Akteur erlebt, sage und schreibe 13 Punkte, davon 11 ohne auch nur ein Aus zu erreichen waren ein herber Dämpfer und spiegelten den bisherigen Spielverlauf kaum wieder. Der Schock war den Spielern anzumerken, bis zu diesem Zeitpunkt war man auf Augenhöhe und innerhalb von 15 Minuten brach die komplette Mannschaft ein. Nach diesem Schocker konnten die Falken sich zwar nochmals kurz aufbäumen, mehr als ein mickriger Anschlusspunkt war aber nicht mehr drin. Somit ging das Spiel letztendlich völlig verdient mit 19:5 an die Füssener, die eine beeindruckende Schlagleistung an den Tag legten.

Sonel Güresci punktet spektakulärNach der obligatorischen Spielpause bis zu Spiel zwei galt es die Deklassierung im letzten Inning zu verdauen und den Kopf freizubekommen. Nachdem Andy Orfanakos, der veremintliche Nummer 1 Pitcher, vor allem aufgrund der unsicheren Wetterbedingungen in Spiel 1 geworfen hat startete in Spiel 2 Bela Cluse auf dem Mound.  Nach zwei schnellen Strikeouts schien das Inning schon fast überstanden, doch dann zeigten die Füssener wieder eindrucksvoll ihre Schlagstärke, nach Basehit war es der Füssener Top-Schlagmann der einen Ball über den Centerfield Zaun zu einem Homerun verarbeiten konnte. Es machte sich die Angst breit, dass sich das Drama wiederholen sollte. Doch im weiteren Verlauf des Spiels dominierte Bela Cluse die gegnerischen Schlagleute, lediglich zwei Punkte, begünstigt auch durch Fehler in der Defensive konnte die gefährlichste Offensive der Liga gegen die Falcons noch erreichen. Die Falken Offensive antwortete direkt im zweiten Inning mit 4 Punkten und legte noch den Siegpunkt im 4. Inning nach. Am Ende stand ein verdienter 5:4 Erfolg für die Mannen von Senad Sekic.

Letztendlich wurde das Ziel, mindestens eine Siegteilung zu schaffen erreicht, letztendlich wäre ohne einen Totalausfall im letzten Inning des ersten Spiels ein besseres Ergebnis in Reichweite gewesen. Wichtig für die Mannschaft ist jedoch, dass man mit dieser Leistung mit Sicherheit zu den Topteams der Liga gehört.

Jetzt heißt es an der Konstanz arbeiten, um die gute Leistung über alle 14 Innings eines Spieltages zeigen zu können. Die Falken haben jetzt bis zum 17.05. spielfrei und treten hier bei den Garching Atomics an, die Garchinger sind bisher nicht gut in die Saison gestartet, sind aber erfahrungsgemäß immer ein schwer zu schalgendes Team, da sie mit vielen spanischsprachigen Baseballern verstärkt sind.

Bilder vom Spieltag gibt es wieder wie immer von Sportfotografie Oehme: LINK