10153923_834979109882928_3209249766216352047_nNachdem man bereits letzte Woche mit zwei Niederlagen gegen die Baldham Boars nicht überzeugen konnte reichte es diese Woche gegen die Grizzlies aus Freising wieder nicht zum erhofften Befreiungsschlag. Zwar konnte man eine deutliche Leistungssteigerung zum letzten Wochenende erkennen. Letztendlich war es allerdings nicht genug, um sich zweimal gegen die Freisinger durchzusetzen. Dem 2:6 Sieg im ersten Spiel steht eine 7:5 Niederlage im zweiten Spiel entgegen.

Das erste Spiel startete Andy Orfanakos für die Falcons souverän, allerdings konnten auch die Falcons lange Zeit nicht ins Spiel finden. Zunächst legten die Freisinger einen Punkt vor, den die Falcons direkt wieder ausglichen. Die Grizzlies konnten nach Fehlern in der Defensive nochmal einen Punkt vorlegen, bis dann in der Falken Offensive endlich der Knoten platzte, fünf Punkte nach mehreren Hits und Fehlern bei den Freisinger stand es nach dem sechsten Inning 2:6 für die VfB’ler.

10986806_834978843216288_1275387101148057379_nDas zweite Spiel startete Bela Cluse für die Falcons, direkt im ersten Inning konnten die Freisinger einige Fehler der Falcons nutzen und 2:0 in Führung zu gehen, die Falken konnten direkt zurückschlagen und mit 2:3 in Führung gehen. Bis auf ein katastrophales Inning konnten die Freisinger nicht mehr gefährlich werden, auch nicht gegen Moore, der die Partie für die Ulmer beendete. Jedoch reichte der eine kollektive Totalausfall um mit 7:3 in Rückstand zu geraten. Zwar konnte man nochmals auf 7:5 herankommen, allerdings fehlte am Ende dann auch das letzte Quäntchen Glück in der Offensive.

Insgesamt hätte man aber keinen Doppelsieg verdient, zu viele verschenkte Chancen sowohl in der Offensive als auch in der Defensive kann man sich einfach nicht erlauben, lautetet auch das Fazit von Trainer Senad Sekic.

Die Falken stehen somit momentan auf dem 5. Tabellenplatz, aktuell noch mit einem guten Polster zu den Abstiegsrängen, aber gegen die Topteams müssen in den nächsten Spielen trotzdem Siege her, um nicht abzurutschen. Am Wochenende wartet mit den Haar Disciples 2 ein harter Brocken, der Tabellendritte wird zusätzlich eventuell noch mit 1. Ligaspielern verstärkt, da die erste Mannschaft der Haarer spielfrei hat.

Alle Bilder von Sportfotografie Oehme gibt es HIER: