Am vergangenen Sonntag konnte die Regionalligamannschaft der VfB Ulm Falcons ihre ersten Siege der neuen Saison einfahren.
Beide Spiele gegen den Aufsteiger Deggendorf Dragons waren knapp bis ins letzte Inning und wurden jeweils nur mit einem Punkt Unterschied gewonnen.
In Spiel 1 startete Andy Orfanakos für die Falken aus Ulm auf dem Mound. Er hatte die Gastgeber gut im Griff und gab nur 4 Punkte über 6 Innings ab.
Die Offensive der Falcons tat sich allerdings auch schwer und konnte erst im 4. Inning einen Run über die Platte bringen.
Der letzte Spielabschnitt begann mit einer 4-3 Führung für die Dragons aus Deggendorf, doch die Falcons nutzten ihre letzte Chance und glichen durch einen Fehler der Defensive auf 4-4 aus. Einen weiten Schlag von Südafrikaner Kieran Moore später stand es 4-5 für die Gäste aus Ulm.
Die Dragons versuchten dann ihrerseits alles um selber wieder in Führung zu gehen, doch die Falcons konnten sie mit einem Pitcherwechsel zu Kieran Moore in Schach halten und das erste Spiel für sich entscheiden.

26526860542_5bdca56250_z

Spiel 2 startete wieder mit einer Führung der Gastgeber. Nach 2 Innings führten die Dragons mit 2-0.
Bereits im 1. Inning musste Catcher Joshua Elgart mit einer Muskelfaserzerrung ausgewechselt werden, doch das sollte das einzig Negative an diesem Tag bleiben
Im 3. Inning zeigten die Falcons dann ihre Fähigkeiten am Schlag. 5 Punkte konnten die Gäste über die Platte bringen.
Beide Mannschaften punkteten abwechselnd in den folgenden Spielabschnitten und somit wurde auch das zweite Spiel erst im letzten Spielabschnitt entschieden.
Wie beim ersten Spiel waren die Falcons vor Ihrer letzten Chance mit einem Punkt im Rückstand.
Aber auch in diesem Spiel konnten sich die Falcons im letzten Inning zwei Punkte erkämpfen und somit in Führung gehen.
Der Routinier Georg Oberst brachte das Spiel erfolgreich für die Falcons über die Runden ohne im 7. Inning noch einen Punkt abzugeben.
7-8 Endstand für die Falcons.
„Ich bin überglücklich über die Leistung meiner Mannschaft“, sagt Spielertrainer Sekic nach dem Spiel.
„Wir haben hart gespielt und es uns verdient beide Spiele zu gewinnen“.

26016512453_bcae872c9a_z

Nächste Woche heißt es das erste Mal „Play Ball“ im heimischen Ballpark im Pfaffenhau, nachdem das erste Heimspiel wegen Regen ausfallen musste.
Am 1.Mai geht es um 13:00 Uhr und 15:30 Uhr gegen die Indians aus Gauting los.
Die Falcons hoffen auf gutes Wetter, viele Fans und eine gute Stimmung wenn die Herren ihre Heimsaison einläuten. Für Freigetränke und Freibier ist gesorgt, solange der Vorrat reicht, deswegen: kommt alle und feuert unsere Jungs an.