Am Samstag spielen die Damen ein Dreierturnier im Pfaffenhau. Die Ulmer Damen spielen um 15:00 Uhr gegen Heidelberg. Kommt vorbei und feuert unsere Mädels an.

Um den Abend ausklingen zu lassen findet beim VfB im Weinbergweg ab 18 Uhr die erste Vereinshockete statt.

Bereits letzte Woche haben die Damen in Freiburg gespielt, hier der Bericht dazu:

Nach dreieinhalb Stunden Fahrt sind die Ulmer Damen endlich in Freiburg angekommen, wo sie ihr letztes Spiel gegen die heimischen Knights in der Softball Landesliga bestreiten mussten.

Gut los ging es für die Falcons, die als Gastmannschaft zuerst am Schlag standen und gleich zu Beginn vier Spielerinnen heimbringen konnten. Doch auch die Knights blieben dran und holten drei Punkte. Im zweiten Inning bauten die Ulmerinnen ihren Vorsprung auf 7:3 aus. Als Freiburg wieder zum Schlag kam, ließen die Falcons keinen Punkt zu, unter anderem dank eines gelungenen Doubleplays: Ein gefangener Flyball durch den Pitcher und gleich weiter auf First Base. Im dritten Inning drehte sich der Spieß um. Trotz etlicher Walks gelang es den Falcons nicht auch nur eine Schlagfrau nach Hause zubringen. Auf Freiburger Seite erfolgte ein Pitcherwechsel. Kurz darauf hatten die Ulmer das dritte Aus und gingen punktlos vom Platz. Freiburg verkürzte auf 7:5 bevor das dritte Aus gelang, auch mit Hilfe eines gezielten Wurfs vom Leftfield über den ShortStop, weiter auf Second Base und schließlich das Aus an First Base. Im vierten Inning drehten die Ulmerinnen auf, nachdem sie sich diesmal zügig auf die etwas langsameren Pitches einstellen konnte. Eine Mischung aus guten Hits durch die Reihen der Knights, Walks und Steals verhalfen den Falcons ihren Vorsprung auf 13:5 auszubauen. Doch die Knights machte es Ulm gleich. Auch sie schlugen zielsicher bis ins Outfield und durch die Ulmer Verteidigung hindurch, profitierten von Walks und holten sich Steals. Mit einem Flyout, einem Aus auf First Base und schließlich einem Caught Stealing vom Catcher auf Third Base beendeten die Falcons das Inning. Mit einem knappen Zwei-Punkte-Vorsprung für Ulm ging es ins letzte Inning. Ein sauberer Hit von Sunny Mutter, den sie zwischen 2B und 3B hindurch ins Outfield schlug, verhalf einer Ulmerin vom Second Base nach Hause und bescherte den Falcons den einzigen Punkt im letzten Inning. Diesen Drei-Punkte-Vorsprung galt es zu halten. Das gelang mit Hilfe eines schnellen Strike Outs und einem Aus an First Base. Hoffnung keimte zwischenzeitlich bei den Knights auf, als eine Spielerin ein Double schlug und dadurch eine weitere nach Hause brachte. Dabei blieb es dann allerdings, nachdem ein letzter gezielter Wurf von 3B auf 1B das Spiel beendete. Ballgame!
Endstand: 14:12

Von beiden Mannschaften ein sehr gute Spiel, schöne Hits und gelungene Spielzüge, am Ende aber mit dem besseren Ausgang für Ulm.

Die Ulmer Softball Falcons bedanken sich für die Gastfreundschaft, das Essen und besonders für die freundschaftliche und sympathische Spielatmosphäre in Freiburg. ‪#‎FreiburgKnights‬ Wir freuen uns schon auf die nächste Saison mit euch – da nehmen wir die über 500km Hin- und Rückweg gerne in Kauf. 🙂 😉

Es spielten: Maike Seyfried(Pitcher), Lara Nonnenmacher(Catcher), Mareike Hoffmann(1B), Verena Vieres(2B), Lisa Junginger(3B), Niki Raptis(LF), Sunny Mutter(CF), Manuela Harant(RF), Lena Muskat(SS)
Headcoach: Andy Orfanakos