Diesen Samstag sind die Herrenberg Wanderers bei den Falcons in Ulm zu Gast. Die Herrenberger stehen mit dem Rücken zur Wand, nach der Hinrunde konnten die Wanderers lediglich ein Spiel gewinnen und haben teilweise herbe Niederlagen einstecken müssen.

So auch am vergangenen Wochenende gegen die Falcons, 23:0 war das eindeutige Ergebnis nach 7 gespielten Innings im ersten Spiel. Kieran Moore pitchte ganz starke 5 Innings auf dem Mound in denen er keinen Hit abgab, ein so genannter No-Hitter, umso schwerer fiel es dem Interimstrainerteam, Georg Oberst und Leroy Urbina, ihm die Gelegenheit zu nehmen das Spiel zu Ende zu werfen. Am 15.06. steht nämlich das Nachholspiel gegen den Tabellenführer, die Neuenburg Atomics an, hier haben sich die Coaches entschieden Moore nach knapp 80 Pitches vom Mound zu nehmen, um ihn für das wichtige Spiel am Feiertag gegen die Atomics zu schonen.
Für ihn brachte Joshua Elgart die letzten zwei Innings souverän zu Ende. Offensiv legten die Falcons direkt im ersten Inning los wie die Feuerwehr, um dann wieder etwas nachzulassen, ein Problem welches sich die letzten Spiele schon eingeschlichen hatte. Diese Nachlässigkeit legten Sie im 6. Und 7. Inning mit insgesamt 16 Punkten aber ab und entschieden so das Spiel vorzeitig.

Im zweiten Spiel wendete sich das Blatt etwas, bei den Falcons erhielt Thomas Geiger das Vertrauen auf dem Mound, hatte allerdings zu kämpfen und wurde im zweiten Inning durch Phil Acosta ersetzt, ein Fehler in der Defensive führte dann dazu, dass die Herrenberger eine 1:3 Führung erkämpfen konnten. Die Offensive der Falcons tat sich, auch bedingt durch individuelle Fehler im Baserunning immer wieder schwer, schaffte dann im 6. Inning doch den Ausgleich und im 7. Inning durch smartes Baseball nach Lehrbuch die 5:3 Führung, zwei Stolen Bases durch Güresci, ein Double von Acosta und dann ein Sacrifice Fly von Leroy Urbina brachten zwei Punkte. Die Phil Acosta dann auch auf dem Mound über die Runden brachte.

Am Wochenende gehen die Falcons also nicht zwangsweise von einfachen Spielen aus, zwei Siege sollen es aber dennoch sein, um die Siegbilanz wieder ins Plus zu drehen. Momentan stehen die Falcons mit 6 Siegen bei 5 Niederlagen auf dem dritten Tabellenplatz.

Spielbeginn im Pfaffenhau ist um 13 Uhr, Spiel zwei startet dann anschließend gegen 15:30 Uhr.